Oliver Wille, Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien (HMTM), Violonist des Kuss-Quartetts und künstlerischer Leiter der Sommerlichen Musiktage Hitzacker stellte herausragende Studenten der HMTM Hannover in der pittoresken Lirche in Timmel vor. Zuvor gab es an dem sagenumwobenen Frauenmeer kulinarische Leckereien, die von Frau Bergmann liebevoll vorbereitet waren. Matthias Bergmann erläuterte die spannende Entstehungsgeschichte des tiefsten natürlichen Sees Ostfrieslands. 

 

 

 

Mit einem breitgefächerten Programm beeindruckten am Samstagabend gleich 14 Studierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover das Publikum der Gezeitenkonzerte in Timmel. Geboten wurden von den jungen Gipfelstürmern unter anderem Werke von Brahms, Beethoven und Bartók, aber auch moderne Werke aus Skandinavien, zum Beispiel Gedichtvertonungen von Wilhelm Stenhammar.

Charmant moderiert wurde der Abend von Prof. Oliver Wille.

Beteiligt waren das Quartet Berlin Tokyo (Bild oben), das Duo Liepe, Seayoung Kim (Violine), Nuri Gil (Klarinette), Jihi Hwang (Klavier), Mathias Tönges (Bariton), Daniel Rudolph (Klavier), Ylva Stenberg (Sopran), Stéphane Bölingen (Klavier).